angebote

zielgruppen

workshops &beratung

1

jugendliche

workshops sind dialogorientierte gruppenarbeit. zusammen findet man eine gemeinsame sprache, gemeinsame themen, eine grundstimmung, in der vieles möglich, aber nichts nötig ist, außer respekt und authentizität. niemand muss etwas sagen, aber jede und jeder darf alles sagen (außer beleidigende dinge) und fragen, das gilt für alle zielgruppen und für jede teilnehmerin und jeden teilnehmer jeden alters.



viele vereine verschreiben sich einem bestimmten thema oder ziel. ich habe auch ein ziel und das lautet: jede person soll die sexualität leben können, die ihr und dem gegenüber auf freiwlliger und lustvoller basis möglich ist.
sexuelle bildung ist eine möglichkeit, den sex zu haben, den jede individuelle person sich auf ihre individuelle weise wünscht. in workshops und beratungen findet man gemeinsam einen weg, genau die information zu erhalten, die nötig ist, um zufrieden weiterzuziehen und sich & seine/ihre sexualität zu entdecken. dass diese reise der entdeckung nie endet, davon bin ich überzeugt. sexualität und lebenslanges lernen sind eine einheit.

jugendliche haben viele fragen und wollen spaß haben - dieses angebot ist leicht umsetzbar in individuellen workshops, die zwischen 3 und 5 stunden dauern.

2

multiplikator*innen

betreuer*innen sind das herzstück jeder einrichtung, durch sie erreicht man die meisten personen, die in institutionen wohnen. gemeinsam erarbeiten wir konzepte.

3

erwachsene

beratung

man lernt nie aus und auch als erwachsene/r gibt es es noch viele fragen, die man freundinnen und freunden nicht stellt. dafür gibt es workshops für alle menschen.

verhütung

sexuelle orientierung

beziehungen
 

eines der wichtigsten und individuellsten themen für jugendliche und erwachsene: wie schütze ich mich und meine/n partner*in vor ungewollter schwangerschaft und sexuell übertragbaren krankheiten?

schwangerschaft

sexuelle präferenz ist ein hochbrisantes gesellschaftspolitisches thema. gerade deswegen ist es wichtig, dass jugendliche in ihrem outing-prozess begleitet und beraten werden können.

kindliche sexualität

gewollt oder ungewollt schwanger zu sein kann eine frau ganz schön aus der bahn werfen. wenn es fragen zur sexualität und zur veränderten sexualität gibt, ist es entspannend, mit jemandem sprechen zu können.

auch kinder haben sexualität, ihre entwicklung ist anders als die von erwachsenen menschen und wenn eltern fragen haben, zB zum thema selbstbefriedigung, kann eine beratung helfen.

beziehungsgestaltung begleitet uns unser leben lang, egal, wie alt wir sind oder in welcher art beziehung wir uns befinden oder befinden möchten.

mein kernthema ist hier die alternative beziehungsform, das sind alle formen, die sich abseits gesellschaftlicher normen bewegen, also die offene beziehung, polyamorie, polyandrie oder -gynie, asexualität, aber auch gleichgeschlechtliche beziehungen, vor allem im kontext von bisexualität.

menschen mit behinderung

ältere menschen

pflegende angehörige
 

auch mit körperlichen, kognitiven und/oder psychischen beeinträchtigungen lebende menschen haben ein (von der uno verbrieftes) recht auf ihre persönliche sexualität. eltern sowie andere angehörige und betreuer*innen sind oftmals ratlos, wenn es darum geht, dieses recht für alle beteiligten in angemessener form umzusetzen. als behindertenbetreuerin bin ich diesem umfeld vertraut und kann hilfestellungen anbieten.

wenn ältere menschen in seniorenwohnhäusern wohnen, passiert oft das gleiche: sie werden zu ihrem schutz massiv in ihren rechten eingeschränkt. aber auch mit 80 darf man noch sexualität leben und hat ein anrecht darauf, diese wünsche so umzusetzen, dass niemand geschädigt oder belästigt wird.

menschen, die ihre pflegebedürftigen angehörigen (eltern, geschwister, kinder) betreuen, werden in unserer gesellschaft oft alleine gelassen, vor allem, wenn es um ihre eigenen bedürfnisse und wünsche geht. mögliche fragen innerhalb der beratung sind:

wie achte ich wieder auf mich?

wie bestehe ich zwischen den ansprüchen aller beteiligten?

was ist sexualassistenz genau?

welche unterstützungsmöglichkeiten habe ich?

sexualpädagogische konzepte

sexualpädagogische konzepte sind eine fachspezifische hilfestellung für professionelle helfer*innen.

pasiofeel bietet daher die erstellung von sexualpädagogische konzepten mit teams und einzelpersonen im sozialbereich an:

 

* kindergärten

* schulen

* jugendzentren

* wohngemeinschaften für jugendliche und kinder

* wohngemeinschaften und werkstätten für menschen mit behinderung sowie bezugbetreuer*innen

 

für anfragen reicht ein anruf oder eine kurze nachricht per email an liebesbrief@pasiofeel.at 

update sexualpädgogische workshops an schulen

aufgrund der aktuellen entwicklung in österreich stellen wir bis auf weiteres workshops in schulen ein. ein erlass des bildungsministeriums besagt, dass weder entgelte eingehoben werden dürfen (es gibt aber keine budgetierung für externe sexualpädagogische arbeit für schulen) noch dass die klassen allein mit der vortragenden person sein dürfen.

grundsätzlich begrüßen wir jede stärkere kontrolle durch das bildungsministerium, jedoch geht das derzeit in eine richtung, mit der wir nicht mithalten können. wir erhalten keine öffentlichen förderungen und sind auf die bezahlung durch die auftraggeber*innen angewiesen.

jede weitere argumentation sowie unseren vorschlag zur weiteren vorgangsweise findet ihr auch in unserem blog.

© 2019 pasiofeel. Alle Rechte vorbehalten.

  • w-facebook
  • Twitter Clean
  • Blogger Clean

CONNECT​ WITH US:​​

Kommentare hier

Verein pasiofeel: Lust & Liebe im Gespräch

ZVR 1906153399

mühlgasse 38

2500 baden

liebesbrief@pasiofeel.at

Erreichbarkeit

am besten per eMail durch nebenstehendes Kontaktformular!

 

montag bis freitag

8 bis 21 uhr

Anschrift

+43 664 9773775

telefon

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now